Quartärgeologie, klastische Sedimentologie, Beckenanalyse / Beckenmodellierung, Neotektonik

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Winsemann

Die Forschung der Arbeitsgruppe von Professorin Winsemann beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von tektonischen Prozessen und der Entwicklung und Füllung von Sedimentbecken auf unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Skalen. Dabei werden die Beckenfülllungen mit sedimentologischen und geophysikalischen Methoden analysiert und numerische Simulationen zur Quantifizierung der Absenkungs- und Temperaturgeschichte der Sedimentbecken durchgeführt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Bearbeitung der quartärzeitlichen Beckenfüllungen. Für diesen gesellschaftlich besonders relevanten Teil der Erdgeschichte werden von den Mitgliedern der Arbeitsgruppe Ablagerungsmodelle entwickelt und neotektonische Studien durchgeführt. Ziel ist es, die Kontrollfaktoren der Seismizität an aktiven Plattenrändern und in Intraplatten-Gebieten besser zu verstehen.

FORSCHUNGSINTERESSEN

  • Quartärgeologie
  • Klastische Sedimentologie
  • Beckenanalyse / Beckenmodellierung / Beckendynamik

FORSCHUNGSTHEMEN

  • Sedimentation in glazialen und periglazialen Ablagerungssystemen
  • Sedimentation in tiefmarinen Ablagerungssystemen
  • Morphodynamik superkritischer Strömungen
  • Intraplattentektonik und postglaziale Reaktivierung von Verwerfungen
  • Geodynamik von aktiven Kontinentalrändern und Falten- und Überschiebungsgürteln

METHODEN

  • Faziesanalyse
  • Interpretation von Untergrunddaten (Seismik, Georadar, Bohrungen)
  • 3D Untergrundmodellierung (Skua-Gocad, Kingdom Suite)
  • Beckensimulation (Petromod)
  • Tektonische Modellierung (Move)